Skip to content

Abiliste verbessert

Nach ca. 5 Stunden Bastelei und einem Liter Earl Grey ist nun auch 'abiliste.de' auf aktuellem Stand. Defekte Links sind entfernt und die Datenbankfunktionalität wurde dezent verfeinert. Es werden nun das Datum des letzten Login sowie das Datum der letzten Änderungen eines jeweiligen Datensatzen übersichtlich dargestellt. Das hatte ich bereits vor zwei Jahren einbauen wollen.
Mit dem Jogging hat es heute bis jetzt noch nicht geklappt. Wenn ich jedoch das Ziehen und Brennen in den Beinen bedenke, werde ich heute wohl auf solcherlei Sport verzichten und erst morgen wieder laufen gehen. Dann mach ich heute lieber noch bisschen in den Wohnung rum. Habe noch viele Kleinigkeiten auf der ToDo-Liste...

Homepage wieder fit

Nach einer langen Nacht ist nun 'egenlauf.de' wieder auf aktuellem Stand - inhaltlich, wie auch technisch. Wie ich mir bereits dachte hat Thomas die Webspaceerweiterung binnen kürzester Zeit geschaltet. Somit konnte ich nun auch das Photoalbum etwas erweitern. Offensichtlichste Änderung ist, dass die Photoseiten nun im Layout der Seite erstrahlen. Weiterhin sind einige Ordner zugriffsgeschützt, da nicht alle Bilder für die breite Öffentlichkeit zugänglich sein sollen. Sollte sich jemand die geschützten Bilder gerne ansehen wollen, schickt mir einfach eine Mail und ich übersende Euch die Zugangsdaten. :-)

Totale Vernetzung

Es ist schon toll, was derzeit alles in puncto Vernetzung möglich ist. Hatte ich früher noch einen 368 DX-33 mit 4 MB RAM und 120 MB Platte, so habe ich heute ein vielfach schnelleres Mobiltelefon mit 16 GB Speicherplatz. Im Arbeitszimmer steht das Primärsystem (inzwischen etwas leistungsstärker als der damalige 386), auf welchem ich maßgeblich arbeite, im Wohnzimmer das Sekundärsystem für Musik und Videos. Die Daten, welche der Sekundärrechner abspielt befinden sich allerdings auf der Platte des Primärrechners. Den ganzen Technikkram zu Hause kann ich inzwischen sogar von unterwegs aus mit dem iPhone fernsteuern - ja sogar meine heimische Webcam aktivieren und mir von unterwegs meine Wohnung ansehen. Sowiso bin ich in der Nähe meiner Wohnung mit dem iPhone natürlich per W-LAN angebunden.
"Totale Vernetzung" vollständig lesen

iPhone-Sync

Ganz so einfach und problemfrei wie anfangs erhofft gestaltet sich das regelmäßige Synchronisieren des Mobiltelefones mit dem PC dann doch nicht. Nachdem ich mir anfangs dachte, dass es geschickt wäre, das Telefon einmal pro Tag mit dem PC zu synchronisieren, werde ich dies künftighin nur noch jeden Monat einmal - bzw. im Bedarfsfalle - tun. Nachdem ich wie bereits vorbeschrieben Outlook, als praktikabelste kombinierte Synchronisationsschnittstelle, widerwillig installiert hatte hat sich die letzten Tage mein iPhone-Kalender zerschossen. Die Einträge für Geburtstage waren teils mehrfach gespeichert, die (konstanten) Erinnerungszeiten an Termine variierten und jeder Tag im iPhone-Kalender war mit einem Punkt unterlegt. Für Nicht-iPhone-Benutzer: ein Punkt unter einem jeweiligen Datum symbolisiert, dass für jenen Tag ein Termin hinterlegt ist. Ebenso wurde mir bei jedem Synchronsisationsversuch über iTunes eine Fehlermeldung angezeigt, dass entweder der entsprechende Prozess für die Kalender-Sync bzw. die Kontakte-Sync abgeschmiert sei. Insgesamt stellte sich mir eine recht unbefriedigende Situation dar. Nachdem ich gestern wieder ein wenig herumexperimentierte waren plötzlich sämtliche Kontakte im Telefon gelöscht. :-(
"iPhone-Sync" vollständig lesen

Mein iPhone 3GS

Da bezüglich meines Mobiltelefonvertrages die Verlängerung anstand, machte ich mir Gedanken über die Anschaffung eines neuen Endgerätes. Nachdem ich die letzten zwei Jahre mit dem Sony Ericsson W880i sehr zufrieden war (bis auf die kleinen Tasten, welche beim Nachfolger W890 deutlich angenehmer sind), kam nun die Zeit für einen Gerätewechsel. Nach einigen Tagen des Herumstöberns auf den einzelnen Herstellerseiten entschied ich mich schlussendlich dafür, mir das neue iPhone 3GS zu bestellen.
"Mein iPhone 3GS" vollständig lesen

System neu aufgesetzt

Nachdem ich zwar Anfang 2007 mit Vista zögerte, jedoch dann seit dem 29.03.2007 mein Rechner seit nunmehr fast genau zwei Jahren ohne Probleme unter Vista vor sich hin schnurrte, war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er mal wieder zickt.
Der Virenscanner fand zwar keinerlei Bedrohungen, jedoch denke ich, dass sich irgendein kleines Tierchen auf meiner Primärplatte eingenistet hatte. Der Windowsexplorer stürzte in regelmäßigen minütlichen Abständen ab, es wurden eigenartige Prozesse wie von Zauberhand geladen, komische Pop-Up's öffneten sich, etc. pp. Nach zwei Tagen des Herumbastelns und der Versuche das Problem gezielt anzugehen (Registry durchforsten uns so weiter), blieben jedoch alle Versuche erfolglos, so dass ich den Rundumschlag plante. Also ein paar DVDs zur Sicherung der wichtigsten Daten gebrannt und die gute Vista-DVD aus dem Regal geholt. Es folgten der Boot von DVD, das Formatieren der Primärpartition und die erneute Installation des Betriebssystems, welche angenehm zügig und einfach verlief.
Bei der Installation der ganzen übrigen Software fiel auf, dass sich die Fax-Drucker nich installieren ließen, obgleich sie vorher auch funktionierten. Da fiel mir ein, dass ich bei der letzen Installation von 2007 über eine bereits funktionsfähige Platte mit XP und installierten Treibern auf Vista upgradete. Somit war das mit der aktuellen Installation wenig vergleichbar. Also ersteinmal wieder die aktuellsten Treiber aller Komponenten, die inzwischen alle vistafähig waren, downgeloaded und erneut installiert. Nun läuft die Kiste wieder ohne Probleme und alles tut wie es soll. :-)

W:O:A 2008

Auch dieses Jahr nahm ich am größten Metalfestival in Wacken teil. Glücklicherweise hatte ich meine Karte schon zeitig bestellt, denn ab März war das Konzert bereits ausverkauft. Die Absprache mit all den anderen Leuten, mit denen wir in den Vorjahren dort gewesen waren, klappte dieses Jahr nur schleppend. Ein Großteil hatte keine Karten mehr bekommen oder musste arbeiten. Somit machte ich mich ersteinmal alleine auf den Weg. Am vergangenen Montag kaufte ich einen Campingtisch, ein Pavillion, einen Grill, Kohle und ein wenig Kleinkrams. Die übrigen Dinge (Kleider, Waschzeug, Zelt, Isomatte, Panzertape, etc.) hatte ich bereits am Sonntag ins Auto geladen. Um 12:15 Uhr machte ich mich auf den Weg Richtung Bremen. Zwischenzeitig musste ich noch tanken und bekam die aktuellen Benzinpreise zu spüren.
"W:O:A 2008" vollständig lesen
Kategorien: Musik | 0 Kommentare | Top Exits (3053)
4310 Klicks
Zuletzt bearbeitet am 07.08.2008 19:53

Heimnetzwerk

Ermangels mp3-Player, Fernseher und derzeit defektem CD-Player habe ich nun ein kleines Netzwerk in meine Wohnung gebastelt. Dazu stellte ich meinen Zweitrechner (Pathfinder), welcher die ganzen Jahre in Neustadt stand in mein Wohnzimmer. Die defekte SCSI-Platte flog raus, zwei noch herumliegende IDE-Platten wurden hineinverbaut. Dann das System neu aufgesetzt und ein Kabel quer durch die Wohnung verlegt. Jetzt habe ich im Wohnzimmer Zugriff auf meine mp3-Sammlung des Primärsystems im Arbeitszimmer, kann DVDs ansehen und in zwei Zimmern ins weltweite Netz. Insgesamt eine sehr angenehme Neuerung. :-)
Hier ein Bild der Kiste: Link.

Relaunch

Hier mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Nachdem ich mich seit Beginn des Umzugs nicht allzuoft habe online blicken lassen, war ich die letzte Stunden fleissig in Web unterwegs - inzwischen sogar mit vollwertigem DSL-6000. Meine private Homepage habe ich hier und da etwas inhaltlich geändert, das Photoalbum habe ich umgestellt und nun auch die Bundeswehrbilder reingepackt. Einige Verzeichnisse sind erweitert worden, einige nun auch zugriffsgeschützt. Ähnliches gilt für die Abilisten-Homepage. Meine neue Adresse müsste nun überall hin durchgedrungen sein. sobald ich die Bilder vom Examensball habe, werde ich davon auch noch einige online stellen. Das Blog hier ist nun auch auf aktuellen Software-Stand.