Skip to content

Hypokaliämie

Heute morgen war ich wie bereits vorbeschrieben zur Voruntersuchung für eine Pharmastudie. Da ruft mich doch tatsächlich kurz nach 10 Uhr eine Ärztin dieser Station an, um mir mitzuteilen, dass ich unbedingt jetzt sofort in die Klinik kommen solle, da mein Kalium bei 3,3 liege (was recht niedrig ist).
Da ich gerade mein Schlafdefizit aus den Nachtdiensten verringern wollte und mich subjektiv top fit (nebenbefundlich allerdings auch totmüde) fühlte war ich darüber natürlich weniger erfreut. Auf meinen Vorschlag, dass wir doch einfach am Montag nochmals ein Labor machen könnten, ging sie leider nicht ein. Also stand ich auf, duschte kurz und fuhr wieder in die Klinik. Nach der erneuten Blutentnahme und kurzem Gespräch ob es mir auch wirklich gut gehe traf ich auf dem Weg Richtung Straßenbahn glücklicherweise eine Freundin und deren Partner, welche mich nach Hause fuhren (das lag auf deren Weg). Eine Stunde später rief erneut die Ärztin aus der Pharma an, um mich zu beruhigen. Der Wert sei rückläufig, inzwischen wohl bei 3,8 und es bestünde keine akute Gefahr mehr. Da ich mir solches schon dachte lag ich sowiso bereits wieder im Bett. Ich schlug allerdings vor, mich bei Symptomatik umgehend in der Chest-Pain-Unit vorzustellen und stationär aufnehmen zu lassen. :-)
Jetzt muss ich noch ein wenig Aufräumen, da ich Besuch erwarte.
Kategorien: Alltag | 0 Kommentare | Top Exits (0)
1210 Klicks
Zuletzt bearbeitet am 26.04.2006 13:31

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen