Skip to content

Coole Sache

Nachdem die letzten Sommer immer heisser wurden, schaffte ich mir bereits im vergangenen Jahr ein Klimagerät an. Dadurch waren die Temperaturen innerhalb der Wohnung deutlich erträglicher. Da ich keine Löcher durch die Wände bohren, oder an der Hauswand ein Aggregat aufhängen wollte (bzw. darf) war klar, dass es ein Monoblockgerät sein soll. Ich habe mich letztlich für ein Klimagerät von DeLonghi entschieden. Mit etwas handwerklichem Geschick, MDF-Platten, Kunststoffrohren und einer Flex hatte ich auch rasch eine ganz passable Abluftlösung geschaffen. Das führt zu einem angenehmen Klima in der kompletten Wohnung.

Das ist die Konstruktion im Schlafzimmer. Um die Nachbarn ein Stockwerk tiefer nicht durch das Brummen des Aggregates zu stören, habe ich eine Dämmschutzmatte (wie für Waschmaschinen) auf den Boden gelegt, darüber eine dicke Schaumstoffmatte und darüber eine MDF-Platte, auf der das Gerät steht. Somit brummt das Gerät zwar, jedoch wird die Weiterleitung über den Boden bestmöglich reduziert. Außerdem habe ich den Abluftschlauch an ein selbstgebasteltes Röhrensystem angeschlossen, welches an einem Auslass am Fenster endet.

 

Am Fenster habe ich eine MDF-Platte zurechtgesägt, dass sie gerade in die Führungsschienen des Rolladens passt. Der Rolladen wird dann bis auf die MDF-Platte heruntergelassen, wodurch alles gut fixiert ist. Innerhalb der MDF-Platte ist ein Durchlass nach draußen, worauf das Schlauchsystem aufgesteckt wird. Eine recht praktische Sache. 8-)

 

Nachdem mir die Herumschieberei des einen Gerätes zwischen Arbeits- und Schlafzimmer zu aufwendig wurde, habe ich mir dieses Jahr ein zweites Klimagerät angeschafft. Somit steht nun eines im Arbeitszimmer und eines im Schlafzimmer. Das kann ich wirklich nur empfehlen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Formular-Optionen