Skip to content

Australienurlaub - Teil 8 - Brisbane/Tewantin

Nachdem alle Akkus aufgeladen und das Auto wieder frisch befüllt bzw. geleert war, brachen wir nach Brisbane auf. Nachdem die Erfahrung aus Sydney zeigte, dass es wenig Spass macht, mit dem Camper durch die Stadt zu fahren, stellten wir das Fahrzeug am Flughafen von Brisbane auf einen Parkplatz für größere KFz ab. Vom International-Terminal aus fuhren wir dann mit der Skyrailway ins Zentrum. Dort war es echt richtig heiß gewesen und wir suchten uns zunächst ein schattiges Plätzchen zum Trinken und Eis essen - ein Café mit Blick auf die City Hall. Wir kamen an einer imposanten Kirche (Uniting Church) vorbei.

Brisbane Uniting Church Brisbane City Hall

Brisbane ist zwar nicht wirklich klein, jedoch sind die Sehenswürdigkeiten innerhalb eines Tages abzuhaken. Wir spazierten durch die Stadt und sahen uns noch den Botanischen Garten an. Der ist wirklich empfehlenswert und schön. Ansonsten noch den ANZAC-Square und wir schlenderten durch die Einkausfsmeilen und die Queen-Street-Mall.

Brisbane Botanic Garden Brisbane Botanic Garden Pflanzen Brisbane Botanic Garden Pflanzen Brisbane Botanic Garden Pflanzen

In der Stadt spielte die "Crooked Fiddle Band" - irische Folklore denke ich. Das gefiel und ging ins Ohr, so dass wir uns dort direkt eine CD kauften.

Brisbane Musik

Mittags fuhren wir wieder zum Terminal zurück und dann mit dem Camper weiter an der Sunshine Coast vorbei nach Tewantin auf den Camping Platz „Noosa Bougainvillia Holiday Park“. Dort buchten wir uns eine Nacht ein. Abends gingen wir spazieren - blöderweise ohne zu wissen wohin und natürlich ohne Straßenkarte, die lag im Camper. Nachdem wir im gefühlten australischen Nirgendwo waren, es inzwischen stockdunkel war und wir nicht mehr ohne Weiteres zum Campingplatz zurückfanden (Anmerkung: Ich wusste natürlich fast ganz genau in welcher Richtung der Platz war. ;-)) buchte ich mir dann den T-Mobile Day-Pass. Somit konnte ich Google-Maps auf dem Handy nutzen und nachsehen wo wir waren resp. wohin wir gehen müssen. Wir waren in der Tat nicht weit weg vom Camping-Platz musste allerdings über einen Umweg zurück, da wir nicht mitten in der Nacht die Bundesstrasse entlang laufen wollten.

Tewantin GPS

Wieder am Camping-Platz angekommen kauften wir uns noch ein Eis am Stiel als Nachtisch. Zum Essen kochte ich Spaghetti mit Tomatensauce.

Kategorien: Privates | 0 Kommentare | TOP_EXITS (5587)
3333 Klicks
Zuletzt bearbeitet am 21.10.2019 18:04

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen