Skip to content

Coole Sache

Nachdem die letzten Sommer immer heisser wurden, schaffte ich mir bereits im vergangenen Jahr ein Klimagerät an. Dadurch waren die Temperaturen innerhalb der Wohnung deutlich erträglicher. Da ich keine Löcher durch die Wände bohren, oder an der Hauswand ein Aggregat aufhängen wollte (bzw. darf) war klar, dass es ein Monoblockgerät sein soll. Ich habe mich letztlich für ein Klimagerät von DeLonghi entschieden. Mit etwas handwerklichem Geschick, MDF-Platten, Kunststoffrohren und einer Flex hatte ich auch rasch eine ganz passable Abluftlösung geschaffen. Das führt zu einem angenehmen Klima in der kompletten Wohnung.

"Coole Sache" vollständig lesen

Aufgeräumter Arbeitsplatz

In Anbetracht der Pandemie nahm und nimmt die Anzahl der Onlinemeetings deutlich zu. Daher ist umso wichtiger, dass das Office entsprechend aufgeräumt und ansehnlich ist und nicht jeder im Hintergrund einen Saustall sieht. Deswegen habe ich meinen häuslichen Arbeitsplatz umorganisiert.

Die Webcam ist an der Wand oberhalb der Monitore befestigt. Als sie zuvor auf einem der Monitore steckte hat das Bild zu sehr gewackelt, wenn ich auf dem Keyboard getippt habe. Ebenso habe ich mir ein professionelles Mikrofon besorgt, wodurch die Sprachqualität besser ist, als mit dem integrierten Mikrofon in der Webcam.

 

 

 

 

 

 

Im Zuge der Umorganisation  habe ich außerdem die Verkabelung im PC neu organisiert. Dabei implantierte ich eine neue Grafikkarte und entfernte Hardware, die ich lange nicht mehr nutzte. So habe ich die AVM Fritz ISDN Karte entfernt - mein letztes Fax über den PC ist sicher fünf Jahre her. Außerdem habe ich hier nebenan ein Farblaser/Kopier/Scan/Fax-Multifunktionsgerät stehen. Ebenso entfernte ich zwei von vormals sechs Festplatten, die ebenfalls nicht genutzt wurden. Jetzt ist es deutlich aufgeräumter im Gehäuse.